Work
Sommerakademie im Zentrum Paul Klee 2016 – Publikation Thomas Hirschhorn, front
 ©Atelier Pol
Sommerakademie im Zentrum Paul Klee 2016 – Publikation Thomas Hirschhorn, cover
 ©Atelier Pol
Sommerakademie im Zentrum Paul Klee 2016 – Publikation Thomas Hirschhorn, colophon
 ©Atelier Pol
Sommerakademie im Zentrum Paul Klee 2016 – Publikation Thomas Hirschhorn, visual
 ©Atelier Pol
Sommerakademie im Zentrum Paul Klee 2016 – Publikation Thomas Hirschhorn, 02
 ©Atelier Pol
Sommerakademie im Zentrum Paul Klee 2016 – Publikation Thomas Hirschhorn, 03
 ©Atelier Pol
Sommerakademie im Zentrum Paul Klee 2016 – Publikation Thomas Hirschhorn, 05
 ©Atelier Pol
Sommerakademie im Zentrum Paul Klee 2016 – Publikation Thomas Hirschhorn, 06
 ©Atelier Pol
Sommerakademie im Zentrum Paul Klee 2016 – Publikation Thomas Hirschhorn, 07
 ©Atelier Pol
Sommerakademie im Zentrum Paul Klee 2016 – Publikation Thomas Hirschhorn, 08
 ©Atelier Pol
Sommerakademie im Zentrum Paul Klee 2016 – Publikation Thomas Hirschhorn, 09
 ©Atelier Pol
Sommerakademie im Zentrum Paul Klee 2016 – Publikation Thomas Hirschhorn, 10
 ©Atelier Pol
Sommerakademie im Zentrum Paul Klee 2016 – Publikation Thomas Hirschhorn, 12
 ©Atelier Pol
Sommerakademie im Zentrum Paul Klee 2016 – Publikation Thomas Hirschhorn, 13
 ©Atelier Pol
Sommerakademie im Zentrum Paul Klee 2016 – Publikation Thomas Hirschhorn, 14
 ©Atelier Pol
Sommerakademie im Zentrum Paul Klee 2016 – Publikation Thomas Hirschhorn, 15
 ©Atelier Pol
Sommerakademie im Zentrum Paul Klee 2016 – Publikation Thomas Hirschhorn, 16
 ©Atelier Pol
Sommerakademie im Zentrum Paul Klee 2016 – Publikation Thomas Hirschhorn, 17
 ©Atelier Pol
Sommerakademie im Zentrum Paul Klee 2016 – Publikation Thomas Hirschhorn, 18
 ©Atelier Pol
Sommerakademie im Zentrum Paul Klee 2016 – Publikation Thomas Hirschhorn, back
 ©Atelier Pol

SAK 2016 – Publikation unter Thomas Hirschhorn
, 1 / 20

SAK 2016 – Publikation unter Thomas Hirschhorn

Vor der Auflösung der Stiftung «Sommerakademie im Zentrum Paul Klee» waren wir ein letztes mal für den visuellen Auftritt des seit 2006 bestehenden Events verantwortlich. Die 11. Sommerakademie, gestaltet von Gastkurator Thomas Hirschhorn unter dem Thema «Where do I stand ? What do I want ?» fand ausnahmsweise in der Kunsthalle Bern statt und war für alle öffentlich zugänglich und gratis.
Die aus der Arbeit der Fellows, Künstlerinnen und Künstler, sowie des Kurators entstehende Publikation sollte laut Hirschhorn kein aufwendiges Designbuch sondern eine ehrliche Dokumentation der intensiven Zeit an der Sommerakademie werden. Gedruckt auf das extrem leichte und sehr voluminöse Papier «Holmen Trend» konservierten wir ausnahmslos jede gesammelte Notiz der Beteiligten. Ringgebunden mit leicht verstärkten Deckblättern fühlt sich das Endprodukt an wie ein akribisch zusammengetragenes Archiv-Dossier.